Der beste Weg zur Car Hifi Anlage

Wer kennt das nicht...man möchte es gerne lauter...

und die eingebauten Werkslautsprecher geben nicht mehr her ...heisst > AUFRÜSTEN

hier ein nicht alltägliches Beispiel:

Dank der unterstützung von Bassdruck.de hab ich es endlich geschafft die absolute Mörder-Anlage zu einem sehr günstigen Preis zusammen zu stellen.

Alles zusammen hat mich knapp über 400 Euro gekostet. Für den Bass sorgen 2 schwere Eminence 15" Lautsprecher mit je 300 Watt Rms. Die oberen Frequenzbereiche übernehmen 2 schwere Selenium Hochtöner. Die Power dazu liefert eine Jackson Endstufe mit 1500 watt max. Musik kommt aus einem Sony Radio XR-C102 mit einem Sony Wechsler Cdx-U300. Das Radio und der Wechsler sind zwar nicht besonderst gut aber sie waren billig und machen Musik. Der Bau war relativ zeitaufwendig, aber was tut man nicht alles für eine gute Anlage. besonderst die Verarbeitung des Riffelblechs hat mich sehr viel Zeit gekostet aber ich denke das alles hat sich gelohnt. Der Klang ist einfach berauschend und die Lautstärke ist mörderisch, eine Beschallung von einer kleinen Open-Air-Veranstaltung ist kein Problem. Die Bässe sind Steinhart und schlagen einem das Kreuz kaputt (was will man mehr?). vielen Dank noch an die Tipps von Bassdruck.de ohne die das alles nie zustande gekommen wäre und ein billiger Sony Woofer die Arbeit übernommen hätte. Peter

(Anmerkung Bassdruck.de >:er hatte nur eine bestimmte Summe Geld, dafür wollte er maximalen Spass haben)

>>> WAS braucht man alles:

1 Autoradio soll können ? CD / DVD / USB / MP3 ?

2. Lautsprecher WO? vorne, seitlich, hinten, Kofferraum?

3. Endstufe / Verstärker...viel Power..oder nochmehr, oder ganz übel?

4 .Kabel..VIEL....für den Sound (Cinchkabel), dann Stromkabel (dick!), und ein Remotekabel (meistens am Cinchkabel mit dran)

5. Zubehör...wie Sicherungshalter für die Powerkabel, einn Verteiler auf dem Batteriepol, Kabelschuhe für die Kabel

6. Batterie..wer viel Druck macht braucht eine Gelbatterie (Optima Gelbatterie kann man empfehlen)

7. Powercap.. je nach Wunsch

 

 

was kostet das alles?

nehmen wir 3 Beispiele:

Anlage 1 > Normal aufrüsten > heisst , da ist schon gut Sound da...circa 250Euro

> zB.Blaupunkt, Ciatronic, RTO usw Handelsmarken

Anlage 2 > Standard Aufrüsten > da kommt schon was rüber..drückt schon circa 500Euro

>Markensachen wie JBL, Pioneer, Alpine (günstige Ausführungen)

Anlage 3 > Gut aufrüsten > da drückts dann schon heftig und klanglich schon gut bis sehr gut 1000Euro

>Markensachen wie JBL, Pioneer, Alpine (teure Ausführungen)

 

> n paar Beispielvideos

Was muss man so beachten ?

ERSTE SCHRITTE

1. DAS AUTORADIO

Das Autoradio ist eigentlich das wichtiste Teil. Schliesslich kommt da die Lala her. Einige Punkte, die SEHR WICHTIG sind:

1. leicht bedienbare und zu findende Tasten

2. gut ablesbares Display (manch einer braucht halt Aussteueranzeige und Grafikdisplay, um glücklich zu werden)..oder halt ein ausklappbares Display zum Filme gucken (sich dann die Augen verknoten lassen :P )

3. Unser Radio hat mindestens 1 Cinchausgang, Subwooferschaltung, 3 fach Klangregler (Bass / MId / High). Loudness in mind. 3Stufen (LOW / MID / HIGH)

4. Einfache Handhabung beim wechseln/abnehmen des Bedienteils

5.Eine FERNBEDIENUNG (man sucht nichtmehr die Knöpfe und wird auch nicht vom Verkehr abgelenkt)

6. Unser Radio hat weiterhin nach Wahl entweder einen CD-Slot, oder rein USB Radio oder DVD Video Kombination

7.Hochwertigere Geräte bieten natürlich mehr Schnickschnack, aber was braucht man das schon, wenn man es einfach willl? Es sollte mindestens die Vorraussetzungen erfüllen, wie in Punkt 1. Nichts nervt mehr, als unter Stress 10 Menüpunkte mit der Fernbedienung durchzuzappen, bis man endlich Bass +2 machen kann..

8. Die Ausgangsspannung ist zu beachten, manche Endstufen mögen zu hohe Ströme nicht... 2v und 6v ausgänge

Der Radioeinbau


Meistens Kinderleicht....da ist son dicker Stecker dran (ISO STECKER) den mit dem Autoradio verbinden fertig...

Das einzige Problem, das hier auftauchen kann, ist eine andere Belegung von Dauer- und Schaltplus. Wenn man die Zünduingausmacht, ist Autoradio auch aus..wen das stört, muss hinten am Stromstecker einen Stecker umstecken (siehe anleitung autoradio)

Bei Automarken, wo diese ISO-Stecker werksseitig nicht installiert sind gibt es entsprechende Adapter.

Damit das neue Radio auch sicher hält, schieben Sie den beiliegenden Einbaurahmen in den Radioschacht, und biegen die ausgestanzten Laschen (mit einem Schraubenzieher) nach außen um, so daß der Rahmen fest fixiert ist.

TIP: auf JEDEN FALL die Halteklammern nehmen zum ausbauen..nicht mit einem Schraubenzieher dran rumfummeln (Kratzer und Beulen/Eingedrücken vermeiden)

DIE LAUTSPRECHER

Den "Einbau"Lautsprechern wird große Aufmerksamkeit geschenkt, weil sie

1. normalerweise sowieso nicht soviel Druck machen können, sie

2.nur zur räumlichen Präsenz beitragen und

3. sollten sie viel Watt haben, nicht, dass man eine Endstufe mit starkem Bass hat, und die Einbaulautsprecher sollen die Höhen dazu geben.

Mit den Lautsprechern, ohne Bass extra hinten kein Problem, kann man wenigstens Zimmerlautstärke machen (was erwartet man auch von Einbaulautsprechern, die nichtmal 1 Liter Volumen zur Verfügung haben). Am besten sind geschlossene Systeme (Hoch/Mittelton), die brauchen kein Extra-Volumen, um gut zu klingen. Und ja NICHT nach Katalog bestellen, einfach mal den Weg machen, zum Hifi-Handel (egal ob Spezialhandel (teurer) oder Media Markt / Saturn).

 

DIE ENDSTUFE / VERSTÄRKER

WICHTIG BEIM KAUF...achtet auf die Sicherung/Amperezahl zB.30/40/70 usw..wenn eure Lichtmaschine (normal so 55-80 amp) nicht soviel Strom produziert wie die Endstufe braucht, wirds kritisch

Die baut man am besten hinten in den Kofferraum...an/auf/unter der Hutablage ist nicht ratsam (nur mit verstärktem Brett mit extra Haltern/Sicherung)

die Kabel sollten fest verlegt sein...also bitte irgendwie festmachen, nicht so lose rumfliegen lassen (bei beladung des Kofferraums, kann man dagegenkommen und kabel können sich lösen)

ANSCHLUSS der Endstufe...

das +12v PLUS Kabel, an +12v anschliessen (Extra dickes Kabel ROT zur Batterie legen)

das REM (Remote) Kabel.(damit mancht man die Endstufe AN und AUS)..das ist das dünne Kabel mittig der Cinchleitung, wenn man bessere Cinchkabel nimmt, muss man ein kleines Extra Kabel verlegen...anzuschliessen an die +12vleitung vorne am Autoradio (an die BLAUE Remote Leitung anschliessen)

(oder anderst, wenn man Sie schaltbar machen möchte *klemmt man das Kabel an +12v und packt n Schalter dazwischen, und geht dann zur Endstufe)

dann das -12v MINUS Kabel anschliessen...da sucht man sich im Kofferraum eine Stelle wo eine Schraube an die Karosse geschraubt ist...(am besten mal seitlich unter dem Teppich/Verkleidung gucken)...oder auch einfach mal die Deckel der Plastikverkleidung aufmachen

dann macht man entweder einen Kabelschuh dran (ans Kabel) oder isoliert 5cm ab, und teil das Kabel in 2 Stränge und knotet sie dann zu einem Kreis zusammen, unterlegscheibe nehmen und dann die Schraube rein (drauf achten die die Farbe/Der Lack an der Stelle ab ist..sonst hats ja kein Kontakt)

die Endstufe auf ein extra Brett schrauben (darauf achten das die Schrauben womit man die Endstufe da festschraubt nicht zu lang sind, und durchs Holz gehen, Sie könnten den Ersatzreifen beschädigen, der meistens unter dem Autoteppich ist (dann hat man n Platten und das Ersatzrad nützt einem nix). man kann sie auch an die Bassbox schrauben..das ist eher eine wackelige angelegenheit und leider abzuraten

DIE ENDSTUFE nur 3/4 Aufdrehen...also so 8/10tel....weil dann hat sie noch Reserven....und man kann Sicher sein seine Lautsprecher nicht zu zerstören, falls die Endstufe KLIPPT (überlastet ist)

DIE KABEL

Verlegt man am besten rechts und links unter der Einstiegsleiste...wenn sie zu dick sind weiter drunter in der Karosse, extra Absichern nicht vergessen...von vorne Batterie kann man durch Blech vorne gehen, es gibt immer einen Gummistöpsel im Motorraum wo man die Kabel durchschieben kann...meistens rechts oder links..bei manchen auch in der mitte unten...die Kabel landen dann meistens hinter/unter dem Armaturenbrett im Fussraum...entweder sticht man *vorsichtig* ein Loch rein fürs Kabel, oder man reisst die Gummidichtung ganz ab, und dichtet das dann nachher mit Silikon ab (sonst kommt Wasser ins Auto = Rost & feucht)

AM besten ein Extrakabel von der Batterie auch zum Autoradio legen... Autoradio braucht auch gut Saft und belastet somit nicht die Fahrzeug Elektronik

Wie richtig die Masse verbinden?? Muss ich PLUS und MINUS Kabel nach hinten legen?..meistens reicht nur das PLUS Kabel..die Masse nimmt man hinten an der Karosse , ist sicher irgendwo ein Loch da schraubt man eine Schraube / oder Gewindeschraube mit Mutter rein *vorher lack abschleifen nicht vergessen, damits auch kontaktet :)*

 

DOORBOARDS / Lautsprecher in den Türen..entweder RICHTIG oder GARNICHT..siehe hier..lol^^

DER SOUNDCHECK / TIPS

Klingt das alles nach nichts, dann einfach mal ein Bass verkehrs herum anschliessen...also + und - wechseln bei den Lautsprecherausgängen...und zack fülliger Sound :) *dann hat man es Verpolt*

Klingt der Hochton als wenn irgendwas nicht stimmt?, dann hat man da + und - vertauscht

---> Am Autoradio LOUDNESS auf mittel stellen...das ist die beste Einstellung, sonst ist es zu übertrieben mit den Bass und den Höhen...und so extra sachen wie SUPERBOOST oder so, raus damit...das ist die billige Art den Sound aufzublähen

Eine Fernbedienung ist sehr praktisch und lenkt nicht ab bei der Fahrt

BATTERIE ALLE , oder DAS LICHT VOM AUTO FLACKERT???

dann ist die Batterie zu schwach...wenn man also eine 40A (Ampere) hat, sollte man dann auf eine 55A oder 75A aufrüsten...

oder ein

Powercap..was ist das? der ist ein Stromsammler/Puffer...wenn also viel Strom benötigt wird zB.für 2sekunden dann hat der sich vollgeladen und gibt das hinzu falls dann nicht soviel aus der Batterie kommt ...er sollte aber gross genug sein, und eure lichtmaschien sollte genügend strom liefern...

>>>hier Video , später sieht man im KOfferaum son Ding mit Anzeigen dran (das ist schon eine GROSSE ausführung) die normalen sind so Handdicke runde Dinger, meistens 1-2 Farad), man achte im Video auf die Anzeigen, wie schnell die LINKS springt, also der Stromverbrauch in Ampere...bei Bass wird man meisten Strom verbraucht

SUMMT es ??? hört man ein zzzzzzzz in der Musik? zB.wenn man gasgibt?

dann ist die Masse schlecht verbunden (das Minus)...entweder nochmal die Masse festschrauben (gucken ob man auch DIREKT auffn Blech is, wenn man auf was lackiertem ist, besser vorher mit Schleifpapier mal was wegschleifen), oder ein Extra MINUS Kabel nach hinten legen (wenn garnichts mehr hilft)..meistens gibts auch noch ein MOTORMASSEKABEL das ist gerne angegammelt..guckt das mal nach...(letzte möglichkeit)

Alle Texte & Bilder (c) Copyright www.Bassdruck.de

XStat-Homepage